Neuigkeiten/Aktuelles/Schließzeiten



Am 17. und 18. November bleibt unsere Praxis geschlossen.


Weihnachten 2022


Ab 22.12.22 bis zum 02.01.2023 ist geschlossen. Ausnahme:

Am 26.12. (2. Weihnachtsfeiertag) erreichen sie uns von 14 bis 19 Uhr in der Bereitschaftsambulanz im Erzgebirgsklinikum Annaberg

und am 27.12. und 28.12.22 von 8 bis 12 Uhr hier in der Praxis.

                                              


Videosprechstunde / Corona-News / Bereitschaftsdienste /TÜV-Zertifizierung



Videosprechstunde

 

Anfragen, Befundbesprechungen oder andere Kurzkontakte sind per Videosprechstunde möglich.

 


Hierzu bitte telefonisch anmelden. Sie erhalten auf ihr kamerafähiges Handy (oder den Computer ) eine Bestätigung mit einer TAN. Kurz vor dem Termin (5 min) melden sie sich über ihre Bestätigung mit der  erhaltenen TAN an und gelangen in ein virtuelles Wartezimmen (sie müssen einfach in der Internet-Leitung bleiben und warten). Von dort werden sie zum vereinbarten Zeitpunkt verbunden (sie sehen und hören uns). Dieses Vorgehen ist auch beim Anruf sofort möglich (manchmal).





Corona

Das Coronavirus hat sich seit Pandemiebeginn immer wieder verändert. Daher wurden auch die Corona-Impfstoffe an die Omikron-Varianten angepasst. Am 1. September hatte die Europäische Arzneimittelbehörde (EMA) zwei Omikron-Vakzinen von Biontech und Moderna, die an die Subvariante BA.1 angepasst sind, die Zulassung erteilt. Nun hat sie grünes Licht für einen weiteren Omikron-Booster von Biontech gegeben. Das Vakzin ist an die vorherrschenden Subvarianten BA.4 und BA.5 angepasst. Einen entsprechenden Impfstoff von Moderna prüft sie noch. Die an BA.1 angepassten Impfstoffe werden bereits in Deutschland ausgeliefert. Antworten auf die wichtigsten Fragen.

Warum werden die Corona-Impfstoffe an die neuen Omikron-Varianten angepasst?
Die bisherigen Impfstoffe zielen gegen den Wildtyp, also die Virusvariante zu Pandemiebeginn. Das Coronavirus hat sich seitdem aber immer wieder verändert und kann den Impfschutz teilweise umgehen. Die Impfstoffe schützen zwar weiterhin gut gegen schwere Verläufe, aber nicht so gut vor Ansteckung mit den Omikron-Varianten.

Wie wirken die an BA.1, BA4 und BA.5 angepassten Omikron-Impfstoffe?
Die Unternehmen Biontech und Moderna haben erneut mRNA-Impfstoffe entwickelt. Die neuen Impfstoffe sind bivalent, das bedeutet sie enthalten wie bisher die mRNA für das Spike des Wildtyps und zusätzlich die mRNA für das Spikeprotein der Omikron-Subvarianten BA.1 sowie BA.4 und BA.5. So sollen sie einen Immunschutz sowohl gegen frühere Virusvarianten als auch gegen Omikron aufbauen.
Schützen die neuen Impfstoffe auch gegen die aktuelle Omikron-Variante?
Die ersten an Omikron angepassten Impfstoffe von Biontech und Moderna richten sich gegen die Omikron-Sublinie BA.1. Mittlerweile ist die vorherrschende Variante in Deutschland allerdings BA.5. Zwar ist die Impfwirkung deshalb nicht mehr optimal, Forscher gehen aber davon aus, dass die an BA.1 angepassten Impfstoffe besser gegen die neueren Omikron-Subvarianten wirken als die bisher verfügbaren Impfstoffe. Das zeigen auch erste Untersuchungen.

Ab wann sind die Omikron-Impfstoffe in Deutschland verfügbar?
Die an die Omikron-Variante BA.1 angepassten Impfstoffe von Biontech und Moderna werden bereits verimpft. Wir impfen Biontech BA.4 und BA.5. Das an BA.4 und BA.5 angepasste Vakzin von Biotech ist zugelassen und verfügbar. Ein ebenfalls auf die neuen Subvarianten abzielender Impfstoff von Moderna wird noch von der EMA geprüft.

Was empfiehlt die Stiko?
Die Ständige Impfkommission (Stiko) prüft nun die Omikron-Impfstoffe auf ihre Wirksamkeit und wird eine Empfehlung zum weiteren Vorgehen aussprechen. Derzeit gilt: Menschen ab 60 Jahren, Pflegeheimbewohner, Personal medizinischer Einrichtungen sowie Immungeschwächte sollten laut Empfehlung der Stiko vom 18. August einen zweiten Booster mit dem Ursprungsimpfstoff erhalten, weil die Ansteckungsgefahr aktuell sehr hoch ist. Studien zeigen, dass auch eine dritte und vierte Impfung mit den bisher verfügbaren Impfstoffen zu einer verbesserten Immunreaktion gegen die neueren Omikron-Sublinien führt. Laut Stiko soll bei den Auffrischimpfungen ein Mindestabstand von 6 Monaten zur letzten Impfung beziehungsweise zur letzten Infektion eingehalten werden.

Schützt eine vierte Impfung (mit den neuen Impfstoffen) besser vor Übertragung/Ansteckung?
Eine große US-Studie, die unter 111.000 Gefängnisinsassen in Kalifornien durchgeführt wurde, zeigt, dass sich insbesondere nach Boosterimpfung oder Impfung und Infektion deutlich seltener Kontaktpersonen mit Omikron anstecken. Das heißt, wer frisch mit den angepassten Impfstoffen geimpft ist, kann sich schwieriger wieder infizieren. Auch wenn dieser Schutz sicherlich nicht von Dauer sein wird, schützt die Impfung weiterhin sehr gut vor der Erkrankung.

modifiziert nach NDR Stand: 13.09.2022 09:26 Uhr


Aufgrund der notwendigen hygienischen Schutzmaßnahmen handhaben wir den Praxisablauf zu ihrer und unserer Sicherheit immer noch restriktiv.


Der Behandlungsablauf erfolgt einzeln, so dass in der Praxis wenig Kontaktmöglichkeiten entstehen. Dies dient vor allen Dingen dem Schutz unserer immunschwachen Chemotherapiepatientinnen.


Unsere Praxis führt zertifizierte Covid-Testungen und  Covid-Impfungen mit Ausstellung eines Impfzertifikates, durch.

 

Zur Impfung werden Anmeldungen für dienstags und donnerstags (jeweils 10-18 Uhr) entgegen genommen.


Die Impfungen erfolgen im Rahmen der Sprechstunden (auch für Männer) z.Zt. mit Biontech BA. 1hoffentlich ab nächste Woche BA. 4/5(siehe oben) und auf Wunsch mit dem Protein-Impfstoff Nuvaxovid (Novavax)

Testungen sind unangemeldet kostenlos möglich.

 

Der Abstand zu anderen Impfungen wurde von der SIKO aufgehoben. Somit wären die gleichzeitige Gabe von z.B. Grippe und Covid-Impfung möglich.

Wir empfehlen trotzdem eine 2 wöchentliche Pause um Nebenwirkungen zu reduzieren.

Die Abstände zur Zweitimpfung betragen bei uns 6 Wochen.

 

Wir impfen keine Kinder und Jungteenies (<16 Jahre)!

                                                                                                                            Stand 19.09.2022



Zum "Digitalen Impfpass" :


Sie können bei uns ihren digitalen Impfpass erhalten,

unabhängig, ob sie im Impfzentrum, bei uns oder andersweitig geimpft worden sind! Das gilt auch für die 3. Booster-Impfung.


Bitte Impfnachweis und Kranken-Versichertenkarte mitbringen.

Eine Genesenenbescheinigung kann ebenfalls erstellt werden (Nachweis mitbringen).


Ihr Praxis Team



----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------





TÜV-Zertifizierung erfolgreich abgeschlossen !

Das Überwachungsaudit am 24.10.2019 erfolgte ohne Beanstandungen!



 



Am 27. 11.2018 erfolgte das Zertifizierungsaudit durch den TÜV-Süd in unserer Praxis. Es wurde uns die erfolgreiche Installation und Führung eines Qualitätsmanagementsystems nach DIN ISO 9001:2015 bescheinigt. Damit haben sich unsere monatelangen Vorbereitungen, Voraudits und Strukturierungen unserer Praxisabläufe gelohnt. Davon profitieren nicht nur wir bei all den Anforderungen und Vorschriften, sondern vor allem auch alle, die hier behandelt werden. Klar strukturierte Behandlungsabläufe bieten höchstmögliche Sicherheit und Transparenz, gerade in der Onkologie!

Das erste Überwachungsaudit am 24.10.2019 haben wir ebenfalls ohne Beanstandungen durchführen können. Dadurch wurden wir in unserer Behandlungs-Struktur bestätigt und können diese weiter optimieren.



 

 

Der ärztliche Bereitschaftsdienst

Sie sind krank außerhalb der Sprechzeiten Ihrer Arztpraxis?

Wenn Sie nicht lebensbedrohlich erkrankt sind, aber die ärztliche Behandlung nicht bis zum nächsten Tag warten kann, wählen Sie die

116117

(kostenfrei, ohne Vorwahl).


Ihr Anruf wird entweder automatisch oder über ein Service-Center an die für Sie zuständige Vermittlungsstelle weitergeleitet.




Neuordnung des Kassenärztlichen Bereitschaftsdienstes

Die kassenärztlichen Bereitschaftsdienste sichern die ambulante medizinische Versorgung außerhalb der üblichen Sprechzeiten, im allgemeinen von 19:00 Uhr bis 7:00 Uhr sowie an Sonn- und Feiertagen.

Landkreis Erzgebirgskreis   

Allgemeiner Bereitschaftsdienst

Dienstzeiten:

Montag:

19:00 Uhr - 07:00 Uhr

Dienstag:

19:00 Uhr - 07:00 Uhr

Mittwoch:

14:00 Uhr - 07:00 Uhr

Donnerstag:

19:00 Uhr - 07:00 Uhr

Freitag durchgängig bis Montag:

14:00 Uhr - 07:00 Uhr

gesetzl. Feiertage, Brückentage:

vom Vorabend 19:00 Uhr bis zum darauf folgenden Werktag 07:00 Uhr

 _______________________

________________________________________________

Landkreis Erzgebirgskreis   

  • Bereitschaftspraxis am Helios Klinikum
  • Helios Klinikum Aue GmbHGartenstraße 6
  • 08280 Aue


Öffnungszeiten:

Mittwoch und Freitag

14:00 Uhr – 19:00 Uhr 

Wochenende, Feiertage, Brückentage:

09:00 Uhr – 19:00 Uhr


  • Bereitschaftspraxis am Kreiskrankenhaus Stollberg

Kreiskrankenhaus Stollberg gGmbH
Jahnsdorfer Straße 7
09366 Stollberg

Öffnungszeiten:

Wochenende, Feiertage, Brückentage:

09:00 Uhr – 13:00 Uhr


  • Bereitschaftspraxis am Erzgebirgsklinikum in Annaberg

EKA Erzgebirgsklinikum Annaberg gGmbH
Chemnitzer Straße 15
09456 Annaberg-Buchholz

Öffnungszeiten:

Mittwoch und Freitag:

14:00 Uhr – 19:00 Uhr

Wochenende, Feiertage, Brückentage:

09:00 Uhr – 19:00 Uhr


  • Bereitschaftspraxis am Klinikum Mittleres Erzgebirge in Zschopau

Klinikum Mittleres Erzgebirge gGmbH
Alte Marienberger Straße 5
209405 Zschopau

Öffnungszeiten:

Mittwoch, Freitag

14:00 Uhr - 19:00 Uhr

Wochenende, gesetzl. Feiertage, Brückentage

09:00 Uhr - 19:00 Uhr

 _______________________________________________________________________

 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------